Erstens kommt es anders - als man zweitens denkt!

Grundsätzlich wollten wir an dieser Stelle über Intranet-Lösungen sprechen, die, wie wir immer wieder feststellen, von vielen Unternehmen wie ein Monster wahrgenommen werden. Argumente wie: "wir haben schon Intranet", was so viel bedeutet wie: wir haben einen Platz wo wir ab und an mal News veröffentlichen, den Kantinenplan oder internes Regelwerk publizieren, gefolgt vom Vorwurf "die funktionieren sowieso nicht", ähnlich wie nach einem Umzug entweder das Telefon nicht mehr funktioniert oder die Küche monatelang als "die Unvollendete" Schrecken verbreitet. Der direkt danach folgende Einwand lautet: "Da machen unsere Mitarbeiter nicht mit". Somit ist das Projekt Gewinn bringendes Internet schon gestorben, bevor es überhaupt anfängt.

Nun ist es aber in der Realität so, dass moderne Intranet-Lösungen sehr klug sind und sich vorhandener Instinkte auf Basis großer Vorbilder wie Xing oder Twitter bedienen! Spätestens jetzt erahnen wir ein großes Fragezeichen in ihren Augen. Was hat Xing und Twitter mit einer für uns relevanten Intranet-Lösung zu tun, lautet nun die berechtigte Frage.

Das ist ganz einfach würden wir behaupten und mit dem Thema Web 2.0 das Rätsel lösen wollen, um festzustellen, dass hier noch größerer Erklärungsbedarf besteht. Daher haben wir uns dazu entschieden, das Thema Intranet zu vertagen und alle Fragen zum populären Web 2.0 zu lüften. Und nicht einfach so nebenher, sondern in unserem neuen IT Glossar mit dem Namen "Wer ist Justus"? extra für alle diejenigen, die quasi nebenher auf spielerische Weise ihr IT-Knowhow aufpolieren möchten. Nehmen Sie die Gelegenheit war und lassen sich durch unser Glossar "Wer ist Justus"? einfach auffrischen. Hier geht es zu "Wer ist Justus" ?....mehr

In Kürze finden Sie hier zum Thema Intranet unsere nächste Story, die Sie überzeugen wird.

Bis bald. Helm auf, Augen zu und durch.